Nullpunkt – Ein illustrierter Jugendroman

von Mo Kast

[Werbung]

Klappentext/Beschreibung
Nullpunkt erreicht. Keine Familie. Kein Geld. Keinen Bock auf Schule. Und was war eigentlich mit seinem besten Freund los? Ennoah fühlte sich ordentlich von seinem Leben verarscht. Als dann auch noch Nico, der Schulsprecher mit der großen Klappe, anfängt ihm auf die Pelle zu rücken, wird alles nur noch schlimmer … Oder?

Eine Geschichte über Verlust, das Erwachsenwerden … und auch ein bisschen über die Liebe

Mit über sechzig Illustrationen ist das Hardcover aufwendig von der Autorin illustriert worden und gibt Einblicke in Ennoahs kreatives Schaffen. Im hinteren Teil des Buches befindet sich außerdem eine Galerie mit Fan-Zeichnung von weiteren Künstlern. Für die ganz Neugierigen gibt es außerdem ein ausführliches Nachwort zu der Entstehung und den Themen, die in „Nullpunkt“ behandelt werden.

Link zum Buchtrailer

Shops (externe Links)
Shop der Autorin

Mo Kast

Kurzvita

Über mich gibt es alles Mögliche zu erzählen. Ich denke in Bildern und zeichne sie gerne. Lustigerweise bin ich erst durch meine Legasthenie zum Schreiben gekommen. Meine Freude daran hat das allerdings nicht getrübt. Mein Geld verdiene ich als selbstständige Kommunikationsdesignerin (B.A.), Illustratorin und Autorin. Ein Leben ohne meinen Mann und meiner Tochter kann und will ich mir nicht vorstellen. Über das was ich schreibe, gibt es auch ein bisschen was zu erzählen: Ich mag es unkonventionell. Menschen mit Ecken und Kanten sind die, die mich interessieren. Keine großen Gesten, sondern die Besonderheiten des Alltags geben meinen Geschichten Kraft. Und letztendlich schreibe ich darüber, dass Liebe für jeden ist, egal wie verschroben oder ungewöhnlich sie sich zeigen kann.

Link zur Website