Häusermord

von Anni Bürkl

[Werbung]

Klappentext/Beschreibung
Ein Wien Krimi.

Revierinspektor Nowak bekommt es statt seines Frühstücks mit einem Mord zu tun. In der flirrenden Sommerhitze ermittelt er in einem Fall ohne Leiche. Die Spur führt in ein altes Miethaus, das kürzlich den Besitzer gewechselt hat. Waschmuth will vor allem Geld damit machen und scheut vor nichts zurück, um die Altmieter los zu werden. Einen Teil des Hauses haben Punks besetzt, unter ihnen findet Nowak überraschend seine Jugendliebe Antonia wieder. Noch ahnt er nicht, dass er sie mit seinen Ermittlungen in tödliche Gefahr bringt. Kann er das Rätsel lösen, bevor ein weiterer Mord geschieht? Ein authentischer Kriminalroman vor der Kulisse des sich verändernden Wiens.

Shops (externe Links)
Books on Demand Shop

Kurzvita
Anni Bürkl ist Wienerin. Ihr erstes Gedicht fing so an: „Die Oma mit dem Schießgewehr, schießt verrückt nur hin und her.“ Ein Schelm, wer darin eventuelle Zukunftsabsichten meinerseits erkennen will! Heute als Autorin, Lektorin und Schreibtrainerin tätig, nach einem Studium der Publizistik im Hauptfach.

Link zur Website