Die Enzyklopädie der Wächter – Terra

von Eleonore Laubenstein

[Werbung]

Klappentext/Beschreibung
Kurz nach seinem sechzehnten Geburtstag erfährt Sifa Dyrne, dass er etwas ganz Besonderes ist. Er landet in einer mysteriösen Parallelwelt, in der Tarotkarten echte Personen sind und Magie etwas ganz Alltägliches ist. Aber die Schattenwelt wird von einer schrecklichen Macht bedroht, die sich hinter dem Namen „Der Puppenspieler“ verbirgt und die Existenz aller Lebewesen bedroht. Nur Sifa soll ihn aufhalten können. Ein tödliches Spiel beginnt …

Der sechzehnjährige Sifa ist eigentlich ein ganz normaler Teenager, der mit seinem besten Freund Josh durch dick und dünn geht, das heißt, rollt. Denn so normal sind die beiden vielleicht doch nicht – Sifa ist stumm und Josh sitzt im Rollstuhl. Doch als eines Tages ein Fremder auftaucht und ihn um seine Hilfe bittet, verändert sich sein Leben schlagartig. Plötzlich muss er in einer Parallelwelt gegen dunkle Mächte kämpfen und sich dem Puppenspieler stellen, dem wohl unberechenbarsten Bösewicht aller Zeiten.Auf seiner Reise durch diese unbekannte Welt begegnet er vielen Gefährten, aber er muss schnell lernen, dass in der Schattenwelt andere Spielregeln gelten, und dass niemand ist, wer er zu sein scheint.

Info
Beim Hamster-Gewinnspiel kann ein E-Book Doppelpack gewonnen werden.

Shops (externe Links)
Amazon

Eleonore Laubenstein

Kurzvita
Eleonore Laubenstein wollte eigentlich nie Bücher schreiben – bis sie eines Tages damit anfing und seitdem nicht mehr aufhören kann, sich Geschichten auszudenken. Zum aktiven Schreiben fehlt es ihr neben dem Masterstudium allerdings oft an Zeit, weshalb der Stapel ihrer angefangenen Projekte und Buchideen immer größer wird. Derzeit lebt und arbeitet sie in Leipzig, bloggt ab und an über Kunstsprachen und ihr Linguistikstudium und postet kleine Comiczeichnungen von den Abenteuern ihres Katers Merlin.

Link zur Website